Elterninfos

Hinweise für die Eltern



Kaum ein Verein bietet Ihrem Kind so viele Entfaltungsmöglichkeiten wie die Jugendfeuerwehr (JF). Wir lehren den Kids Teamgeist und Verantwortungsgefühl (Stichwort: Sozialkompetenz) und vermitteln Ihren Sprösslingen technisches Verständnis sowie Erste-Hilfe-Kenntnisse.

Qualifikation der Betreuer

Unsere Jugendfeuerwehrwarte sind pädagogisch geschult und langjährige Mitglieder der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Rahlstedt. Die Jugendfeuerwehrwartin Dominique Meyberg ist eine erfahrene Feuerwehrfrau und hat die Qualifikation zum Gruppenführer. Ihr Vertreter Phillipp Rösch ist ebenfalls seit einigen Jahren Mitglied der Einsatzabteilung. Alle Betreuer sind im Besitz der JULEICA, ein staatlich anerkannter Ausweis für Jugendgruppenleiter mit entsprechendem pädagogischem Hintergrund.
Für unsere Jugendfeuerwehrwarte steht nicht nur die feuerwehrtechnische Ausbildung im Vordergrund. Sie sind auch im Alltag für die Jugendlichen da. Daher bietet die JF Rahlstedt – unter dem Begriff „allgemeine Jugendarbeit“ – regelmäßige Ausflüge, Zeltlager sowie die jährliche Ausfahrt und andere gemeinsame Aktivitäten an.

Ausbildung in der JF Rahlstedt

Die Mitglieder der JF Rahlstedt sowie die Jugendfeuerwehrwarte entscheiden miteinander, wer neu in die JF aufgenommen wird. Wir haben den Anspruch, unsere Jugendlichen individuell zu betreuen und zu fördern und nehmen daher max. 16 Jugendliche in der JF auf. Sollten sich mehr Interessenten bei den Jugendfeuerwehrwarten melden, werden diese auf eine sogenannte Warteliste genommen. Die JF trifft sich jeden Montag ab 17.30 Uhr im Gebäude der FF Rahlstedt, Brockdorffstr. 22.
Die Schutzkleidung für die JF (bestehend aus Helm, Schutzhandschuhen, Hose sowie Anorak und Feuerwehrstiefeln) wird den Jugendlichen kostenlos zur Verfügung gestellt. Nach Beendigung der Mitgliedschaft ist diese zurückzugeben. Jeder Jugendliche erhält einen eigenen Spind, für welchen er selbst verantwortlich ist.
Ab einem Alter von 10 Jahren kann man in die Jugendfeuerwehr Rahlstedt eintreten – egal ob Junge oder Mädchen. Während der Ausbildung werden theoretisches Wissen und auch praktische Übungen vermittelt. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Feuewehrtechnik und Erste-Hilfe-Kenntnissen. Die Erste-Hilfe-Ausbildung ist im Übrigen anerkannt und wird auch für den Führerschein akzeptiert.
Der Jugendschutz erlaubt es nicht, dass Mitglieder der JF an realen Einsätzen beteiligt werden. Sie müssen sich daher keine Sorgen machen; Ihr Kind wird keiner Gefahr bei uns ausgesetzt. Sollte es während der Übungstreffen der JF zu einem Einsatz der FF Rahlstedt kommen, rücken zunächst die Fahrzeuge aus, die nicht von der JF genutzt werden. Ein Betreuer bleibt immer bei den Jugendlichen zurück und beaufsichtigt diese weiter.

Kosten

Die Mitgliedschaft in der JF Rahlstedt ist kostenfrei. Bei größeren Aktivitäten wie den jährlichen Ausfahrten kann es sein, dass wir eine geringe Eigenbeteiligung erheben. Wir informieren Sie hierüber aber im Voraus.

Abzeichen

Jugendliche ab vollendetem 10. Lebensjahr haben nach einem Jahr der Zugehörigkeit in der JF die Möglichkeit, das JF-Abzeichen „Jugendflamme 1“ zu erwerben. Ist das geschafft und liegt mindestens ein weiteres Jahr nach dem Erwerb der Jugendflamme 1 hinter ihnen, können sie sich zur „Jugendflamme 2“ anmelden. Weitere Informationen zu den beiden Abzeichen finden Sie hier.
Im Alter von 15 Jahren können die Jugendlichen an der Abnahme der Leistungsspange teilnehmen. Die Leistungsspange ist das höchste Abzeichen in der Jugendfeuerwehr Hamburg.

Versicherungsschutz

Alle Mitglieder der JF Rahlstedt sind über die Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord (HFUK Nord) gegen körperliche Unfallschäden und daraus resultierende Folgeschäden versichert. Diese Versicherung schließt ein
- Wegeunfälle sowie
- Unfälle während des offiziellen Dienstes in der Jugendfeuerwehr.

Sachschäden an privaten technischen Geräten jeglicher Art, z.B. Handys, MP3-Playern, Fotoapparaten etc., sind nicht versichert!